K+M Werbemittel GmbH erhält den "Promotional Gift Award 2014"

Der 3.200,00 Euro Schirm

Im Dezember 2013 war es wieder soweit: Der „Promotional Gift Award 2014“ wurde vergeben. Trotz ungewöhnlich hoher Qualität aller Wettbewerbsbeiträge der insgesamt 255 eingesendeten Artikel, war sich die Jury einig, unseren „Automatik Mini Taschenschirm“ mit dem Award auszuzeichnen.
Die Firma Nescafé wünschte einen handlichen Taschenschirm. Dieser sollte von außen neutral sein, und von innen jedoch vollflächig 4-c bedruckt werden. Der Werbeeffekt soll sich erst beim Öffnen des Schirmes entfalten, um gezielt die entsprechende Botschaft an den Endverbraucher zu kommunizieren.
Bisher wurde solch eine Gestaltung aufgrund des Druckverfahrens mit doppellagigem Bezug nur bei Stockschirmen umgesetzt. Druck-Transfers wurden hierbei über einen Papierträger auf einen weißen und neutralen Bezug eingebrannt, welcher dann mit dem Obermaterial verbunden wurde. Durch dieses Verfahren wurde ein Durchschimmern des Druckmotivs auf der Außenseite verhindert.  Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass der doppellagige Bezug aufgrund des Stoffvolumens sehr schwer ist und dies bei einem Taschenschirm nicht gewünscht wird. Auch wäre der Schirm im zusammengefalteten Zustand durch das Übereinanderlegen der Keile sehr breit und unhandlich geworden.
Die Herausforderung bestand nun darin, den Taschenschirm mit dem gewünschten Druckmotiv des Kunden umzusetzen, ihn jedoch gleichzeitig handlich zu gestalten und das Stoffvolumen möglichst gering zu halten.
Zusammen mit FARE entwickelte K+M Werbemittel daher ein neues innovatives Druckverfahren, bei welchem 4-c Motive mit Rastern und Farbverläufen auf farbigen Fondmaterialien umgesetzt werden können.
Das Layout wird auf eine Folie gedruckt,  welche dann fest mit dem Bezugsmaterial verbunden wird. Hierdurch bleibt der Schirm einlagig und kann dennoch von zwei Seiten unterschiedlich bunt bedruckt werden.
Durch diese Innovation blieb der Taschenschirm trotz des 4-c Motivs auf der Innenseite handlich, leicht und kompakt.
Diese Innovation fand die Jury preiswürdig!